Hotline: +49 7247 9548-0 info@yakee.de
Vietnam Reisen - die 10 Top Nationalparks

Vietnam - ein Besuch der 10 schönsten Nationalparks lohnt sich!

Der südostasiatische Staat Vietnam verbirgt auf seiner Gesamtfläche von 331.210 qkm, über dreißig Naturschutzreservate und ist deshalb ein wahres Mekka für Naturliebhaber und Trekking Begeisterte. Fernab der Hauptstadt Hanoi kann man tief in die tropischen Wälder eindringen und die vielfältige Flora und Fauna bewundern.

Ganz im Verborgenen kann Vietnam eine ziemliche Menge an Nationalparks und Naturschutzgebieten aufweisen und ist auch sonst landschaftlich sehr rezivoll. Die Landschaften sind so unterschiedlich wie in kaum einem anderen asiatischen Land.Im Mekongdelta im äußersten Süden rund um Ho-Chi-Minh- Stadt sind auch heute noch viele Minderheiten beheimatet.

In diesem Artikel möchten wir uns näher mit den verschiedenen Nationalparks beschäftigen, darunter die wohl bekanntesten Ba Vi, Cuc Phuong oder Cat Tien, die in den meisten Reiseführer beschrieben werden und gut zu bereisen sind.

Nationalpark Ba Vi, Hanoi

Dieser Nationalpark eignet sich wunderbar für einen Ausflug in die Umgebung von Hanoi. Nach einem Besuch der Hauptstadt bietet der Park eine Abwechslung vom Trubel der Metropole. Hier lässt man den Alltag hinter sich und taucht in die üppige Natur ein. Man wandert durch den tropischen Wald und entdeckt die ursprüngliche Schönheit dieses Fleckchen Erde. Vorbei an spektakulären Wasserfällen geht es auf den Berggipfel des Vong Canh, von hier aus bietet sich oft ein wunderschöner, wenn auch oftmals nebliger Ausblick ins Tal. Oft begegnet man seltenen Tieren und Pflanzenarten.

Die beste Reisezeit um diesen Park zu besuchen ist von April bis Oktober. Auch Kulinarisch hat man hier die Möglichkeit an einigen Verkaufsstellen lokale Spezialitäten zu kosten wie zum Beispiel einem Wein-Gelee, Che Lam (eine vietnamesische Art von Süssigkeiten) oder dem bekannten Milchkuchen.

Nationalpark Cuc Phuong, Ninh Binh

Dieser Park war das erste Naturschutzgebiet von ganz Vietnam. Damals wie heute erlebt man hier eine unglaubliche Vielfalt, die man nicht verpassen sollte. Der Cuc Phuong erstreckt sich über drei Provinzen, Ninh Binh, Hoa Binh und Thanh Hoa und ist bei einheimischen sowie ausländischen Touristen sehr beliebt. Vor allem die geheimnisvollen Höhlen wie zum Beispiel die Dong son Cung locken die Menschen in diesen Park. Umgeben von wunderschönen Landschaften erhalten Sie auch einen Einblick in das Leben einer ethnischen Volksgruppe, die in dieser Umgebung wohnt.

Es gibt mehrere Möglichkeiten diese Region zu erkunden, man kann sogar keine Bootstour machen.

Nationalpark Cat Ba, Hai Phong

Naturliebhaber und sportliche Menschen kommen in diesem Nationalpark auf ihre Kosten.  Ob Trekking, Vogel- und Wildbeobachtungen, Felsenklettern, Schwimmen alles ist in diesem Nationalpark möglich. Durch sein vielfältiges Waldökosystem und der charakteristischen Kalksteinberge gilt er als einer der schönsten Nationalparks des Landes. Aber vor allem ist der Park bekannt wegen der wohl mit bekanntesten touristischen Ausflüge der Halong Bucht. Das Gebiet umfasst eine Fläche von 280 qkm. In den letzten Jahren kam es zu einem regelrechten Besucherboom in der Halong Bucht, deshalb rät man von Besuchen am Wochenende oder an einem Feiertag eher ab.

Nationalpark Pu Mat, Nghe An

Dieser Park gehört zu den noch ungekannteren Naturschutzgebieten Vietnams. Im Pu Mat ruft das Abenteuer in noch unberührter Urwald Landschaft. Wir wäre es mit einer Übernachtung in einem ethnischen Dorf? Hier taucht man ein in das tägliche Leben der Bewohner und probiert die lokalen Spezialitäten wie zum Beispiel Com Lam, Reis der in einem Bambusrohr gekocht wird. Aber auch ein spezieller Bananen Brei, gegrilltes Hühnchen, gegrillter Fisch und Reiswein müssen unbedingt verköstigt werden.

Nationalpark Cat Tien, Dong Nai

Auch der Cat Tien Park ist einer von insgesamt sechs Biosphärenreservaten in Vietnam, die von der UNESCO anerkannt worden sind. Hier lebt das vom Aussterben bedrohte Java Nashorn. Im Feuchtgebiet nisten zahlreiche Vogelarten. Die einheimische Minderheit, die in diesem Nationalpark lebt, nennt sich S’tiêng. Sie wohnt in dieser wilden Natur und erlaubt einen Einblick in ihr tägliches Leben. Eine spannende Outdoor Aktivität ist eine Safari am Abend oder eine Jeep Offroad Tour durch die Wälder. Normale Wanderungen oder Radtouren sind natürlich auch möglich.

Nationalpark Phu Quoc, Kien Giang

Das Highlight dieses Parks ist definitiv der siebenstufige Wasserfall und auch sonst ist das Element Wasser im Phu Quoc ein ganz großes Thema. Denn der Park liegt auf einer Insel die umgeben ist von türkisblauem Wasser, das zum Baden einlädt. Der Strand ist in der Regel menschenleer und es gibt viele Angebote für verschiedene Entdeckungstouren.Auch Taucher und Schnorchler finden hier die passenden Tauchspots rund um die Insel.

Nationalpark Tram Chim, Dong Thap

Der Tram Chim Nationalparkt wurde erst 2012 als Naturschutzgebiet ausgewiesen und ist 75,88 km2 groß. Hier lebt der bekannte Saruskranich der vom Aussterben bedroht ist.

Um Ihn und andere heimische Vögel zu schützen, wurden für das Areal die Bestimmungen der Ramsar Konvention für bedeutende Feuchtgebiete angewandt.

Nach dem Mondkalender ist von August bis November Hochsaison. Der Park strahlt dann in seinem saftigen Grün und am Mekong Delta kann man auch hier einheimische Leckereien probieren.

Nationalpark Phong Nha Ke Bang, Quang Binh

Endlose Höhlen und unterirdische Flüsse zeichnen den Nationalpark Phong Nha Ke Bang aus. Durch die Entdeckung der größten Höhle der Welt, steigt die Besucherzahl in diesem Park jährlich. Im Reiseführer Lonley Planet steht der Park auf dem dritten Platz der Orte in Vietnam, die man gesehen haben muss, und das nicht ohne Grund.

Der Park befindet sich in zentral Vietnam und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 86.000 Hektar. Auch er wurde 2003 zum Unesco Weltnaturerbe erklärt.

Viele der Höhlen sind noch unerforscht und nur wenige davon sind für Besucher zugänglich. Die größte Höhle, die Phong Nha Höhle, weist an Ihrer höchsten Stelle eine Deckenhöhe von 83 Metern auf.

Dieser Park mit seinen über vier Millionen Jahre alten Höhlensystemen ist auf jedenfall eine Reise wert.

Nationalpark Ba Be, Bac Kann

Wunderschön spiegelt sich die Vegetation auf dem stillen Gewässer des einzigen Bergsees Vietnams. Der Park ist fast hundert Quadratkilometer groß und geprägt von ausgedehnten Waldflächen, Bergen, Steilhängen, tief geschnittenen Tälern, Flüssen und Kulturland.

Ganz im Norden liegt dieser Nationalpark und wurde bereits 1992 als achter Nationalpark von Vietnam gegründet. Auf einer Tour durch den Park können Besucher nicht nur Bootsfahrten unternehmen, auch der Besuch einer Höhle und verschiedener Wasserfälle ist möglich.

Über 220 Tier, 417 Pflanzen- und 49 Fischarbeiten leben hier. Der Tokin Stumpfnase, einer der seltensten und am meisten gefährdeten Primaten Vietnams hat hier ebenfalls sein Zuhause.

Am Ufer des Sees fliegen oft bunte Herden von Papageien durch den Himmel.

Nationalpark Bach Ma (weißes Pferd), Hue

Der Nationalpark Bach Ma liegt zwischen Hue und Da Nag und ist 22.000 Hektar groß. Die schönsten Bergketten ganz Vietnam findet man in diesem Park, diese und andere ausgebaute Wanderwege laden zu ausgiebigen Wanderungen ein.

Im 20. Jahrhundert wurde der Park bereits von den Franzosen entdeckt und bebaut. Sie erschufen einen Erholungsort auf dem 1.500 m hohen Gipfelplateau. Die Gebäude aus der Kolonialzeit wurden renoviert und werden heute als Gästehäuser genutzt.

Um den Park zu erkunden sollte man eine private Tour buchen oder zumindest ein Auto mit einem Chauffeur mieten. Der Fahrer erzählt einem meist auch noch viele interessante Details für dieses schöne Fleckchen Erde.

Ein Highlight ist der Fünf-Seen- Wanderpfad der zu unberührten Wasserfällen führt.

Unser Fazit:

Insgesamt sind wohl alle Nationalparks eine Reise wert und es ist letztlich Geschmacksache für welchen man sich entscheidet. Oftmals wird es wohl derjenige werden. der der geplanten Reiseroute am nächsten liegt. Fast immer empfiehlt es sich entweder eine mehrtägige Tour bereits in Deutschland zu buchen oder ab mit einem Einheimischen Fahrer unterwegs zu sein.

Wer gerne in den Vietnam reisen und neben den schönen Stränden und den bekannten Städten wie Hanoi und Saigon viel Individuelles erleben möchte, der wendet sich an uns - ein Mail genügt!

Hier starten Sie Ihre Anfrage zu Ihrer Vietnam Reise

Copyright © 1998-2019 Yakee travel