Hotline: +49 7247 9548-0 info@yakee.de
Details

Yoga auf Bali! Wohin und was mitnehmen?

2016-11-18 11:51
von
(Kommentare: 0)

Yoga auf Bali für Anfänger und Profis

Ubud ist schon seit langem das Mekka für Yoga Interessierte und spirituelles Zentrum der Insel. Aber auch andere Gegenden,  wie der  ruhige Nordosten Balis (hier können wir besonders das Holiway Garden empfehlen) manifestieren sich als Traumziel für Yoga Fans aus aller Welt und bieten gleichzeitig Ruhe, Zeit für sich.


Auf Bali findet man fast überall Yogaschulen, private Yogalehrer, Retreats und Massagen. Wer dafür aufgeschlossen ist, kann auch einen balinesischen Heiler konsultieren. Die Auswahl ist groß und fällt entsprechend schwer.
Yoga Spots auf Bali:


Ubud - wie gesagt das Mekka für Yoga Fans, allerdings auch der mit bekannteste Ort auf Bali und dadurch touristisch sehr gut besucht. Besonders zu Stoßzeiten ist das Zentrum von Ubud weniger eine Oase der Ruhe, als eine rollende Blechlawine.  Nur wenige Kilometer, manchmal nur wenige Hundert Meter entfernt, finden sich jedoch ruhige, zauberhafte Retreats mit gutem Yoga Angebot für Anfänger und Geübte.  Ubud eignet sich für Allreinreisende, Paare, einfach für alle und auch für die etwas ältere Generation.


Canggu - bis vor wenigen Jahren nur als die Top Surf Spot bekannt, hat nun auch die Yoga Szene entdeckt. Canggu gilt als hip, die Auswahl an Studios und Yoga Stilen aller Art ist fast unerschöpflich. Das Canggu direkt am Meer liegt, kommt dem ehemals kleinen Dorf sehr entgegen. Und wer Surfen und Yoga verbinden möchte, für den gibt's fast nichts besseres.  In Canggu versammelt sich eher die jüngere, sportlichere Generation. Hier gibt's es für jeden Geldbeutel etwas, kleine Anlagen mit 3-4 Zimmern,  luxuriöse Yoga Resorts  und Retreats nur für Frauen.  Wer auf Nachtleben & Party Wert legt, der findet auch das in Canggu.


Bali der Norden & Nordosten - immer ein wenig stiefmütterlich behandelt, stellen sich diese Landstriche Balis dar. Zu Unrecht! Während das echte Bali im Süden teilweise verloren gegangen ist, findet es  sich an Balis Nord und Nordostküste noch. Die Strände sind schwarz, das Meer ist blau, die Resorts sind eher klein, die Umgebung ist ruhig. Ideal für Ruhesuchende, Naturinteressierte und eben Yoga Interessierte und Praktizierende. Wer auf Bali hier Urlaub macht, der findet alles was Bali ausmacht und oftmals auch sich selbst. Hier findet auch die Yoga Reise von Yakee travel statt.


Was nimmt man auf eine Yoga Reise nach Bali mit?


Die meisten Studios und Resorts stellen Yogamatten zur Verfügung. Wer seine eigene Matte mitbringen möchte, kann das tun, sollte aber aufgrund der Sperrigkeit mancher Matten beim Kauf auf eine leichte Version achten, die gut in den Koffer passt. Ein eigenes Handtuch muss man nicht unbedingt mitnehmen. Handtücher werden von den Hotels gestellt. Besondere Kleidung ist für Yoga nicht Pflicht. Viel wichtiger als Styling ist Wohlfühlen. Weite bequeme Kleidung aus Baumwolle in großzügiger Menge ist wichtig. In den Hotels oder wesentlich preiswerter in den Waschsalons der Umgebung kann man billig waschen und bügeln lassen.  Da es auch auf Bali abends manchmal etwas kühler sein kann, ist auch ein kuscheliges Oberteil für den Abend ratsam. Sarongs (große Tücher) gibt es auf Bali überall günstig zu kaufen, daher lohnt mitbringen eher nicht.  Auch eine Yogatasche kann sein, muss aber nicht. Auf Bali gibt es tolle Beutel und Taschen zu kaufen. Ideal auch fürs Yoga Gepäck.  Frauen sollten an einen Sport BH denken und wer Yoga im Freien macht (was sich anbietet)  darf sein Mückenspray nicht vergessen.  Vor Ort gibt es dieses preiswert zu kaufen, oft wirkt es wesentlich besser als unsere bekannten Mückensprays.


Namaste und viel Spaß bei Yoga auf Bali

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 8 und 6.

Copyright © 1998-2019 Yakee travel