Hotline: +49 7247 9548-0 info@yakee.de
Details

Thailand Nationalpark - wer sich nicht benimmt, fliegt raus

2018-02-02 15:38
von
(Kommentare: 0)
Rausschmiss aus dem Nationalpark

Ordnung in Thailands Nationalparks - wer keine Manieren hat bleibt draußen

Thailand: Nationalparkbesucher die jegliche Manieren im Heimatland gelassen haben, sollen zukünftig aus dem Schutzgebiet verbannt werden.

Vor allem betrunkene, lärmende und andere störende Besucher sollten, nach Angaben des Department of National Parks, Wildlife and Plant Conservation, schneller aus dem Nationalpark verwiesen werden als bis jetzt üblich. Auch Besucher, die deutliche Spuren hinterlassen, werden des Parks verwiesen. Wer Müll hinterlässt muss gehen!

Die Aussagen der Behörden sind eindeutig: „Wir werden das nicht länger tolerieren. Wir werden ihnen sagen, sie müssten den Park umgehend verlassen“ , so die Behördenleiterin Thanya Nethithammakul.

2016 besuchten bereits 12,9 Millionen Menschen während Ihrer Urlaubsreise einen der Nationalparks Thailands und brachten den Behörden nicht nur Einnahmen in Höhe von 2,4 Milliarden Baht, sondern auch jede Menge Abfall und Ärger.

Affen kamen unter die Räder von Autos oder wurden mit industriell hergestellten Lebensmitteln gefüttert. Elefanten wurden durch motorisierte Fahrzeuge gestört und jeder Besucher hinterließ mindestens 0,5 Kilogramm Abfall.

Die Kampagnen „Nimm den Müll mit nach Hause“ und „Keine Plastikbeutel und kein Schaumstoff“ wurden bisher weitestgehend ignoriert.

Um eine Balance zwischen den Einnahmen und dem Schutz der Natur zu finden, möchten die Thailändischen Behörden nun gezielt gegen Urlauber vorgehen, die sich im Park nicht benehmen und sich nicht an die Regeln halten. Ein Rausschmiss ist hier die einzig logische Konsequenz.  

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 5 plus 8.

Copyright © 1998-2019 Yakee travel