Hotline: +49 7247 9548-0 info@yakee.de
Details

Singapore Airlines Flüge ohne Erdnuesse

16.05.2018 11:32
von Administrator
(Kommentare: 0)

Knabbern verboten- warum Singapore Airline keine Erdnüsse mehr serviert

Singapore Airlines Snack ohne Erdnuesse
No Nuts

Allseits bekannt und beliebt war der Snack von Singapore Airlines auf den Flügen nach Bali, Australien und in die ganze Welt- der zum Hauptteil aus Erdnüssen bestand. Doch die Airline hat den Snack aus dem Programm genommen und serviert den Fluggästen in der Economy-Class nur noch Mischungen aus Erbsen und Crackern.

Das Ganze hat einen traurigen Hintergrund; im Juli 2017 gab es auf einem Flug von Singapur nach Melbourne einen Vorfall, bei dem ein dreijähriger Junge einen allergischen Schock erlitt, als der die Erdnüsse aß. Er erbrach sich, hatte geschwollene Augen und konnte sogar nicht mehr richtig sprechen. Ein Schock für die Eltern, die daraufhin eine Beschwerde bei der Airline einreichten.

Da die Erdnuss-Allergie unter uns weit verbreitet ist und Menschen oft gar nicht wissen, dass sie auf die leckeren Nüsse allergisch reagieren, hat sich die Airline nun gegen die Ausgabe dieses Snacks entschieden. 

In der Business- und First-Class werden weiterhin Cashewkerne, Macadamianüsse, Mandeln und Walnüsse serviert. Übrigens: auch Qantas und Air New Zealand bieten keine Erdnüsse mehr an.

Doch „die Nuss“ ganz aus der Kabine der Singapore Airlines zu bekommen ist schwierig. „Wir werden alle angemessenen Anstrengungen unternehmen, nussfreie Mahlzeiten anzubieten, sind jedoch nicht in der Lage eine „nussfreie“ Kabine zu bieten oder eine allergiefreie Umgebung an Bord zu garantieren“, schreibt die beliebteste asiatische Fluggesellschaft. Wer weiß, ob nicht ein anderer Fluggast sich seine Nüsse selbst mit an Bord bringt denn die Nüsse gelten als zwar kalorienreicher aber auch sehr gesunder Snack.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Copyright ©️ 1998-2018 Yakee travel