Hotline: +49 7247 9548-0 info@yakee.de
Details

Rauchverbot in Thailands Flughäfen

15.02.2019 11:00
(Kommentare: 0)
Thailands Flughäfen sind jetzt rauchfreie Zone

Rauchen in Thailands Flughäfen verboten

Nach einem Langstreckenflug von über 10 Stunden freut sich der ein oder andere Raucher dann doch darauf, endlich wieder eine Zigarette rauchen zu können direkt nach der Landung, unabhängig davon, ob es sich nur um einen Zwischenstopp zum Beispiel auf dem Weg nach Bali handelt, oder man direkt sein Ziel direkt erreicht hat.

 

Reisende Raucher, die nach oder via Thailand fliegen, haben künftig eine noch längere Durststrecke vor sich.

 

Welche Flughäfen in Thailand sind vom Rauchverbot betroffen?

Seit Anfang Februar sind an den sechs wichtigsten Flughafen Thailands alle Raucherräume geschlossen. Dies betrifft die beiden Flughäfen in Bangkok, Suvarnabhumi und Don Mueang Airport, sowie die Flughäfen von Phuket, Chiang Mai, Hat Yai und der Mae Fah Luang Airport von Chiang Rai.

 

Warum darf in Thailands Airports nicht mehr geraucht werden?

Grund für die rauchfreie Zone ist ein Gesetz aus dem Jahr 2018, welches Rauchen in Regierungseinrichtungen und Gebäuden von staatlichen Betrieben untersagt. Das Verbot gilt übrigens auch im Freien im Umkreis von fünf Metern.

 

Was passiert, wenn man doch raucht an Thailands Flughäfen?

Wer gegen das Rauchverbot verstößt, muss mit einem Bußgeld von bis zu 5000 THB (ca. 140 Euro) rechnen.

 

Einen kleinen Trost gibt es jedoch: wie der Betreiber der Flughäfen mitteilte, gibt es an allen Flughäfen vor den Terminals noch Raucherbereiche, die gesetzeskonform sind.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Copyright ©️ 1998-2019 Yakee travel