Hotline: +49 7247 9548-0 info@yakee.de
Thailand Geheimtipp Khanom und Chumphon

Khanom und Chumphon im Süden Thailands zwei Geheimtipps für Thailand-Urlauber

Du reist gerne nach Thailand, hast aber keine Lust mehr auf die üblichen Hotspots wie Phuket und Koh Samui und denkst, du hättest schon alles gesehen? Dann möchten wir dir in diesem Artikel die Geheimtipps Khanom und Chumphon in der Südregion des thailändischen Golfs gelegen, etwas genauer vorstellen. Hier kann man noch richtig die Seele baumeln lassen. Thailand, wie es früher einmal war.  Die ideale Reisezeit für Khanom und Chumphon ist unser Spätsommer.

Khanom und Chumphon - das gibt es zu sehen

Zwischen Reisfeldern und Palmenplantagen findet man in der Provinz Nakhon Si Thammarat, die kleine Stadt Khanom. Die rund 30.000 Einwohner leben vorwiegend von der Fischerei und der Landwirtschaft. Alles, außer einer Straßenkreuzung im Zentrum, wirkt beschaulich und dörflich. Große Hotelkomplexe, Party und Diskotheken sucht man hier vergeblich, es gibt zwar zahlreiche Gästehäuser und kleine Hotels, aber nichts Vergleichbares wie in anderen touristischen Regionen. Dafür aber jede Menge Reisefelder, Kokospalmen und Palmenplantagen.

Rosafarbene Delfine am Strand von Khanom und Chumphon

Wer einen ruhigen, erholsamen Relax- Urlaub in Thailand sucht, ist hier genau richtig. Der zwölf Kilometer lange Strand lädt zum Baden ein. Der Küstenabschnitt Thailands hat eine tierische Besonderheit die wahrscheinlich vor allem die Frauen-Herzen höher schlagen lässt; Rosafarbene Delfine!  Genau wie Ihre bekannten Artgenossen werden sie zwar grau geboren, verändern aber Ihre Farbe in ein blasses Rosa im Laufe Ihres Lebens. Im Golf von Thailand leben östlich von Surat Thani weit über 100 Tiere, die man eigentlich immer auf einer Bootstour mit einem einheimischen Guide zu Gesicht bekommt.

Unterwasserwelt, Schnorcheln und Tauchen rund um Khanom und Chumphon

Das „Tor zum Süden“ nennt man die kleine Provinz Chumphon, nördlich von Khanom an der Grenze zu Myanmar. Die malerische Küste mit Ihren Stränden Thung Wua Laen und Sai Ri Beach lockt vor allem Schnorchler und Taucher an, die unter Wasser eindrucksvolle Korallenriffe - sowohl nördlich als auch südlich der Stadt  - finden. Wer ohne eigene Tauchausrüstung anreist, kann diese vor Ort leihen oder auch günstig kaufen und/oder einen Tauch/Schnorchelausflug direkt im Hotel buchen.

Nationalpark bei Khanom und Chumphon

Wen es doch mal von der Liege zieht und wer sich für Natur und Regenwald interessiert, der kann im Mu Ko Chumphon National Park rund 20 Kilometer südlich der Hauptstadt, aktiv werden. Die üppige Natur lädt zu langen Wanderungen ein, auf denen man auch an einigen versteckten Traumstränden wie dem Thung Makham oder dem Arunothai Beach vorbeikommt an denen man sich noch wie im Paradies vorkommt.

Nachtmarkt in Chumphons

Einen traditionellen Nachtmarkt hat Chumphons auch zu bieten, sobald es dunkel wird findet man hier kitschige und weniger kitschige Souvenirs und verschiedene köstliche thailändische Spezialitäten zum Probieren. Sehenswert ist ebenfalls das Kom Luan Chumphon Denkmal.

Haben wir deine Reiselust geweckt? Dann lass dich gerne von uns für deinen nächsten Thailandtrip beraten, wir suchen dir die passenden Flüge und Unterkunft so das deiner Urlaubsvorfreude nichts mehr im Wege steht.

Hier findest du einen Reisevorschlag für eine Pauschalreise nach Khanom.

Du magst es eher flexibel und/oder in Kombination mit Bangkok? Dann sind unsere Globetrotter Angebote genau das Richtige für Dich: Globetrotter Bangkok und Khanom oder aber Globetrotter Bangkok und Chumphon


Copyright © 1998-2017 Yakee travel