Yakee travel - ASIEN BALI INDONESIEN FLUG LAST MINUTE BUCHEN VILLEN VILLAS
RŁckrufservice - Wir rufen Sie gerne zurŁck
Home
Zurück
Aruba
Dominikanische Rep.
Indonesien
Kuba
Philippinen
Singapore
V.A. Emirate
Vietnam
delimiter
Zur?ck zur Startseite Eine Seite zur?ck Zum Seitenanfang zur?ck Diese Seite weiter empfehlen Zu dieser Seite eine Anfrage per Email stellen Hilfe anzeigen 20.12.2014

Factsheet Dom. Rep.

 

Lage

Die Dominikanische Republik liegt in der Karibik und teilt sich die Insel Hispaniola mit Haiti. Die Landschaft ist waldreich und bergig mit fruchtbaren T√§lern und Ebenen. An den K√ľsten im Norden, S√ľdosten und Osten liegen ausgezeichnete Str√§nde, die teilweise von Bergen umgeben sind. Der Pico Duarte ist mit 3175 m der h√∂chste Berg der Antillen.

Hauptstadt

Santo Domingo (Hauptstadt) einschließlich Einzugsgebiet ca. 2,2 Mio. Einwohner

Land und Leute

Die dominikanische Lebensweise kennt die Tradition der ausgedehnten Mittagspausen nicht. Vor allem tags√ľber ist Freizeitkleidung angemessen, aber Badekleidung und Shorts geh√∂ren an den Strand. Abends sollten M√§nner ein Jackett tragen, eine Krawatte ist nicht unbedingt erforderlich. Trinkgeld: In den Hotel- und Restaurantrechnungen sind 10% Bedienung bereits inbegriffen; ein zus√§tzliches Trinkgeld von 10-15% - ausschlie√ülich in Landesw√§hrung-ist jedoch durchaus √ľblich. Fahrer von Sammeltaxis erwarten nicht unbedingt ein Trinkgeld, f√ľr alle anderen Dienstleistungen sind jedoch Trinkgelder √ľblich.

Klima

Klima: Heiß und tropisch ganzjährig. Regenzeit von Juni bis Oktober. Während dieser Zeit können Hurrikane auftreten.

K√ľhl wird es nie, obwohl die Dominikaner die regen- und windintensivere Zeit im Sommerhalbjahr des Nachts als >frisch< empfinden und sich Jacken √ľberziehen. Die Schauer dieser >Regenzeit< sind meist von kurzer Dauer, doch kann der Himmel vor allem im niederschlagsreichen Norden dann schon mal ein paar Tage bew√∂lkt sein. Das ganze Jahr √ľber weht ein stabiler Nordostpassat, die durchschnittliche Tagestemperatur betr√§gt knapp 30 Grad Celsius, die Luftfeuchtigkeit etwa 50 Prozent; das Wasser hat auf der Karibikseite eine Durchschnittstemperatur von 27 Grad, an der Atlantikseite ist es um wenige Grade k√ľhler. Wegen der unterschiedlichen H√∂hen gibt es im Land bis auf die ewige Eiszone alle Klimaabstufungen; man rechnet pro hundert Meter ansteigender H√∂he ein Absinken der Temperaturen um ein halbes Grad Celsius; auf dem Pico Duarte liegen die Temperaturen mitunter knapp √ľber null.

Zeit

MEZ ‚Äď 5 bzw. MESZ -6 Stunden.

Sprachen

Amtssprache ist Spanisch, Englisch wird gesprochen.

Regierung

Pr√§sidialrepublik seit 1966. Verfassung von 1966, letzte √Ąnderung 1994. Nationalversammlung (Kongress) bestehend aus Senat (32 Sitze) und Abgeordnetenkammer (195 Sitze). ¬†Staatsoberhaupt ist Pr√§sident Danilo Medina Sanchez (PLD), seit 16.08.2012 (erste Amtszeit). Unabh√§ngig seit 1863 (ehemalige spanische Kolonie).

Geld

W√§hrung: 1 Dominikanischer Peso = 100 Centavos. W√§hrungsk√ľrzel: RD$, DOP (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 1000, 500, 100, 50, 20 und 10 RD$; M√ľnzen in den Nennbetr√§gen 5 und 1 RD$ sowie 50 und 25 Centavos.

Geldwechsel: Der Peso ist au√üerhalb der Dominikanischen Republik nicht wechselbar. Der Euro und die W√§hrungen Japans, Kanadas, Mexikos, der Schweiz, der USA und Venezuelas k√∂nnen umgetauscht werden. Euro oder US-Dollar werden jedoch empfohlen. Vor der Abreise k√∂nnen Restbetr√§ge der Landesw√§hrung bis zu einem Wert von 30% des urspr√ľnglich umgetauschten Betrages zur√ľckgetauscht werden (Umtauschbeleg erforderlich). Nur Banken und Hotels, die eine Genehmigung der Zentralbank haben, d√ľrfen Geld wechseln. In den B√ľros der Western Union erh√§lt man einen besseren Wechselkurs als in Banken oder Hotels.

¬∑        Kreditkarten:

o   Eurocard

o   MasterCard

o   American Express und

o   Diners Club werden akzeptiert. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.

¬∑        1 Euro = 57,85 Dominican R. Peso (DOP)
1 Dominican R. Peso (DOP) = 0.017 Euro (EUR)

¬∑        Devisenbestimmungen: Aus- und Einfuhr der Landesw√§hrung ist verboten. Fremdw√§hrungen k√∂nnen eingef√ľhrt werden, Deklarationspflicht. Ausfuhr in H√∂he des bei der Einreise deklarierten Betrags.

¬∑        √Ėffnungszeiten der Banken: Mo-Fr 08.00-16.00 Uhr.

Strom

¬∑        110 V, 60 Hz; zweipolige Flachstecker. Ein Adapter ist erforderlich.

Telekommunikation

¬∑        Vorwahl von Deutschland in die Dom. Republik: 001809 f√ľr Teilnehmer mit Festnetz bzw. 001829 f√ľr Teilnehmer mit Mobilfunk.

¬∑        Vorwahl von der Dom. Republik nach Deutschland: 01149, dann Ortsvorwahl ohne ‚Äě0‚Äú, dann Teilnehmernummer.

¬∑        In jedem Ort gibt es sogenannte ‚ÄěClaro‚Äú‚Äď oder ‚ÄěOrange‚Äú B√ľros, in denen man telefonieren oder faxen kann. Diese B√ľros verkaufen auch Telefonkarten f√ľr Auslandsgespr√§che, mit denen das Telefonieren g√ľnstiger ist als vom Hotel aus. F√ľr etwa 10,- EUR kann man f√ľr 10 min nach Europa telefonieren.

¬∑        M√∂chten Sie Ihr Mobiltelefon nutzen, achten Sie darauf, dass im Display die lokalen Anbieter ‚ÄěClaro‚Äú oder Orange‚Äú angezeigt werden. Erscheint stattdessen eine Nummernkombination, geh√∂rt diese meist zu amerikanischen Anbietern, die sehr viel teurer sind. Informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter √ľber die Modalit√§ten, bevor Sie in die Dom. Republik reisen.

¬∑        Die meisten Hotels bieten einen Internetservice an, sei es in Form von Internetterminals oder WLAN. Die Nutzung ist meistens gegen Geb√ľhr und betr√§gt pro halber Stunde ca. 4-8 US$

 

Feiertage

  • 1. Januar: Neujahrstag ("a√Īo nuevo")
  • 6. Januar: Dreik√∂nigstag ("d√≠a de los reyes")
  • 13. Januar: Nationaler Tag der Alphabetisierung ("d√≠a nacional de la alfabetizaci√≥n")
  • 21. Januar: Katholischer Feiertag ("d√≠a de Nuestra Se√Īora de la Altagracia")
  • 26. Januar: Tag des Gr√ľndungsvaters Juan Pablo Duarte ("d√≠a del padre de la patria Juan Pablo Duarte")
  • 31. Januar: Tag der Jugend ("d√≠a nacional de la juventud")
  • 14. Februar: Valentinstag ("d√≠a de la amistad"/ "d√≠a de San Valent√≠n")
  • 25. Februar: Tag des Gr√ľndungsvaters Mat√≠as Ram√≥n Mella ("d√≠a del patricio Mat√≠as Ram√≥n Mella")
  • 27. Februar: Tag der nationalen Unabh√§ngigkeit im Jahr 1844 ("d√≠a de la independencia nacional")
  • 8. M√§rz: Internationaler Tag der Frau ("d√≠a internacional de la mujer")
  • 9. M√§rz: Tag des Gr√ľndungsvaters Francisco del Rosario S√°nchez ("d√≠a del patricio Francisco del Rosario S√°nchez")
  • 30. M√§rz: Gedenken an die Schlacht vom 30. M√§rz ("aniversario de la batalla del 30 de marzo")
  • 16. August: Tag der Restauration 1863 ("d√≠a de la restauraci√≥n")
  • 24. September: Katholischer Feiertag ("d√≠a de Nuestra Se√Īora de la Mercedes")
  • 6. November: Tag der Verfassung ("d√≠a de la constituci√≥n")
  • 25. Dezember: Weihnachten ("d√≠a de navidad")

Impfungen

Es wird zu den normalen Grundimpfungen eventuell eine Typhus-Schutzimpfung empfohlen. Malaria-Infektionen treten hin und wieder auf. Da sich in den Tropen die Gegebenheiten jedoch sehr schnell ändern können, fragen Sie bitte mindestens 6 Wochen vor Reiseantritt Ihren Arzt oder ein Tropeninstitut.
N√ľtzliche Links:

Flughafen

¬∑        Santo Domingo (SDQ) (Internacional de las Americas) liegt 30 km √∂stlich der Stadt (Fahrzeit 45 Min.). Ein Zubringerbus pendelt 07.00-17.30 Uhr zwischen dem Flughafen und dem Expreso-Dominicano-Busbahnhof. Taxistand. Flughafeneinrichtungen: Duty-free-Shop, Bank/Wechselstube, Restaurant, Bar und Mietwagenschalter (Avis, National, Nelly und Quality).

¬∑        Puerto Plata International Airport (POP) (Internacional General Gregorio Luper√≥n). Duty-free-Shop, Bank, Wechselstube, Restaurant, Bar und Mietwagenschalter.

¬∑        Punta Cana International Airport (PUJ) in der N√§he von Punta Cana und B√°varo. Flughafeneinrichtungen: Duty-Free- und Souvenirshops, Taxistand.

¬∑        Bei der Einreise mu√ü eine Touristenkarte f√ľr 10 US$ (wahlweise zehn Euro) erworben werden. Je nach Fluggesellschaft ist sie im Ticketpreis schon inbegriffen oder muss extra erworben werden. Wenn man l√§nger als 31 Tage bleibt, fallen bei der Ausreise ebenfalls Geb√ľhren an. (etw. 20 $).

¬∑        Anmerkung: Flugtickets, die in der Dominikanischen Republik gekauft werden, sind hoch besteuert.

Flugzeiten

Frankfurt ‚Äď Santo Domingo: ca. 9 Std. 30

Häfen

Informationen f√ľr Segler beim Club Nautico, Lope de Vega 55 (Stadtteil Naco), Santo Domingo, Tel. 5664522. Es gibt Yachth√§fen bei Santo Domingo, Haina, San Pedro de Macoris, La Romana, Samana, Puerto Plata

Nebenkosten

Die Preise f√ľr Essen und Getr√§nke in den Hotels sind etwa auf deutschem Niveau (Dollar abh√§ngig!). In einheimischen Restaurants und Bars gibt man ca. 50 % weniger aus. Importierte Artikel sind deutlich teuerer.

Eine eint√§gige Jeepsafari kostet beim Reiseveranstalter im Hotel etwa 90 US$, beim Strandverk√§ufer je nach Verhandlungsgeschick weniger, daf√ľr aber wahrscheinlich ohne Versicherung.

Dokumente

Deutsche Staatsb√ľrger ben√∂tigen einen mind. 6 Monate √ľber den Reisezeitraum g√ľltigen Reisepass und eine Touristenkarte die Sie von Ihrem Reiseveranstalter in Deutschland erhalten oder vor Ort gegen 10 US$ erworben werden kann. Au√üerdem- muss eine Hin- und R√ľckflug vorgelegt werden.

F√ľr deutsche Staatsangeh√∂rige ist ein Visum bei einem touristischen Aufenthalt bis zu 60 Tagen nicht n√∂tig. Bei einem touristischen Aufenthalt von mehr als 60 Tagen muss beim zust√§ndigen Ausl√§nderamt (Departamento de Extranjer√≠a, Direcci√≥n General de Migraci√≥n) eine geb√ľhrenpflichtige Verl√§ngerung beantragt werden.

Busse

Da die Mietwagenpreise relativ hoch sind, lohnt es sich, f√ľr Ausfl√ľge den Bus zu benutzen. In Komfort und P√ľnktlichkeit stehen sie weit √ľber dem lateinamerikanischen Durchschnittsniveau: Es sind klimatisierte, bequeme Reisebusse. Die komfortabelsten bieten Caribe Tours und Metro, ihre Fahrzeuge verkehren t√§glich zwischen den gr√∂√üten St√§dten des Landes. Infos unter: http://caribetours.com.do/site/portada bzw. http://metroserviciosturisticos.com/

Mietwagen

Da Autos eingef√ľhrt werden m√ľssen, sind auch Mietwagen relativ teuer; pro Tag muss man mit etwa 55,- EUR (freie Kilometer) rechnen. Die gr√∂√üten Mietwagenfirmen (z.B. Budget und Nelly) sind mit B√ľros am Flughafen vertreten. Mindestalter f√ľr Verleih ist 21 Jahre, als Fahrlizenz gen√ľgt der mehrsprachige, nationale F√ľhrerschein. ¬†F√ľr die Kaution ist in den meisten F√§llen eine Kreditkarte, ausgestellt auf den Hauptfahrer von N√∂ten.

Tanken: An allen Hauptstra√üen gibt es Tankstellen; f√ľr Fahrten ins Landesinnere sollte man sicherheitshalber eine Reservekanister mitnehmen. Benzin wird in Galones gezapft (3,78l).

Taxis

Taxis sind meist technisch in passablem Zustand, aber teuer. Preisbeispiel: vom Flughafen Puerto Plata ins ca. 23 km entfernte Cabarete zahlt man umgerechnet ca. 38,- US$.

Neben normalen Taxen gibt es auch Motorradtaxen, sogenannte ‚Äěmotoconcho‚ÄĚ, ein sehr h√§ufiger Job bei unterbesch√§ftigten M√§nnern, um ihr Einkommen aufzubessern.

Kleidung

Das ganze Jahr √ľber ist leichte, gut waschbare und atmungsaktive Kleidung zu empfehlen. In den Monaten November bis Februar an den Abenden sowie f√ľr klimatisierte R√§ume sind auch leichte Pullover und Jacken mitf√ľhren. Ganzj√§hrig Regen- und Sonnenschutz. Jacken und Pullover gilt auch f√ľr Ausfl√ľge in die Bergwelt der Dominik. Republik (Pico Duarte 3085 m hoch).

Zoll

Mengen- und Wertgrenzen bei einer Einreise aus nicht EU-Ländern nach Deutschland:

Tabakwaren, wenn der Einf√ľhrer mindestens 17 Jahre alt ist:

    • 200 Zigaretten oder
    • 100 Zigarillos oder
    • 50 Zigarren oder
    • 250 Gramm Rauchtabak oder
    • eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren.

2.      Alkohol und alkoholhaltige Getr√§nke, wenn der Einf√ľhrer mindestens 17 Jahre alt ist:

    • 1 Liter Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 Volumenprozent oder unverg√§llter Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von 80 Volumenprozent oder mehr oder
    • 2 Liter Alkohol und alkoholische Getr√§nke mit einem Alkoholgehalt von h√∂chstens 22 Volumenprozent oder
    • eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren und
    • 4 Liter nicht sch√§umende Weine und
    • 16 Liter Bier

3.      Arzneimittel

    • die dem pers√∂nlichen Bedarf des Reisenden entsprechende Menge

4.      andere Waren

    • bis zu einem Warenwert von insgesamt 300 Euro
    • bei Flug- bzw. Seereisenden bis zu einem Warenwert von insgesamt 430 Euro
    • bei Reisenden unter 15 Jahren bis zu einem Warenwert von insgesamt 175 Euro

Achtung bei der Ausreise aus der Dominikanischen Republik: Unbehandeltes Gold oder Minerale wie roher Larimar oder Bernstein d√ľrfen nicht ausgef√ľhrt werden

Sport

Schwimmen: Obwohl manche K√ľsten rau und felsig sind, gibt es einige wundersch√∂ne Str√§nde. Swimmingpools stehen in vielen Hotels zur Verf√ľgung.

¬†Tauchen: es gibt mehrere auch deutschsprachige Tauchbasen in der Dominikanischen Republik. Viele davon in den touristischen Hotelregionen wie Sosua, Playa Bavaro oder Boca Chica.. Ausr√ľstungen werden nur an erfahrene Taucher verliehen. Schwimmflossen und Taucherbrillen sind meist in den Strandhotels erh√§ltlich.

Segeln: In der Hauptstadt und den Urlaubsorten kann man Segelboote mieten.

Fischen: Hotels bieten oft Hochseefischen nach F√§cherfisch, Segelfisch, Dorade, Thunfisch usw. an. Boote zum Angeln in Fl√ľssen k√∂nnen in La Romana, Boca de Yuma und an der Nordk√ľste gemietet werden.

Tennis ist sehr beliebt, in La Romana gibt es eine Anlage mit zehn Tennisplätzen.

Golf wird in La Romana, Puerto Plata und im Santo-Domingo-Countryclub gespielt.

Reiten: Dominikaner sind gro√üe Pferdeliebhaber, das Land ist geradezu ideal f√ľr Ausritte. In Sierra Prieta (Santo Domingo) und in Casa de Campo (in der N√§he von La Romana) spielt man auch Polo. Besucher d√ľrfen manchmal mitspielen.

Baseball ist eine nationale Leidenschaft. Die Wintersaison dauert von Oktober bis Januar, die Sommersaison von April bis September.

 




Zur?ck zur Startseite Eine Seite zur?ck Zum Seitenanfang zur?ck Diese Seite weiter empfehlen Zu dieser Seite eine Anfrage per Email stellen Hilfe anzeigen