Hotline: +49 7247 9548-0 info@yakee.de
  • Yakee travel
  • Wie bekommt man mehr Beinfreiheit in der Economy
Details

Wie bekommt man mehr Beinfreiheit in der Economy

06.02.2018 15:56
von Administrator
(Kommentare: 0)
Mehr Platz in der Economy

Economy fliegen und trotzdem mehr Platz haben? So kann es funktionieren!

Mehr Platz im Flieger - Wer Economy fliegt, dem geht es um jeden Zentimeter mehr Beinfreiheit. Hier kommen ein paar Tipps und Tricks für ein entspannteres Fliegen auch oder trotz der Holzklasse

Sitzplatzreservierungen in der Economy

Immer mehr Airlines schränken die Möglichkeit für Sitzplatzreservierungen ein. Einige Airlines erlauben nur in hohen, sprich teuren Buchungsklassen eine vorab Sitzplatzreservierung.  Da der Fluggast in der Regel keinen Unterschied in Sachen Buchungsklassen erkennen kann, kauft er (wenn er nur auf den Preis achtet) oftmals die Katze im Sack und weiß nicht ob eine Sitzplatzreservierung möglich ist oder nicht. Online gebucht hat der Kunde kaum eine Chance anders bei Buchung im Reisebüro.

Manche Airlines lassen Sitzplatzreservierungen zu, jedoch nur gegen Bezahlung. Ganz spannend wird es, wenn die Sitzplätze innerhalb der Economy auch noch zu unterschiedlichen Preisen verkauft werden.

Unbedingt den Online Check-in nutzen

Eine gute Möglichkeit sich seinen Wunschplatz zu sichern, ist es immer noch den online Check-in zu nutzen, der ab einer gewissen Stundenzahl bei den meisten Airlines und Zielgebieten vor Abflug zur Verfügung steht (aber selbst dies ist von Airline zu Airline unterschiedlich)

Plätze hinter dem Notausgang

Ist eine Vorabreservierung möglich,  so empfehlen sich oftmals die Plätze direkt hinter den Notausgängen. Da bei den Notausgangsplätzen die Rückenlehne aus Sicherheitsgrünen nicht oder nur wenig verstellbar ist, hat man zumindest die Rückenlehne des Vordermannes nicht gar so nah.

Plätze am Notausgang

Auch die Notausgangsreihen bieten natürlich viel Platz. Leider haben dies auch die Airlines erkannt, darum sind diese Plätze mittlerweile fast immer kostenpflichtig. Schwangere, Kleinkinder oder Passagiere mit Bewegungseinschränkungen dürfen hier leider nicht sitzen. Auch das Handgepäck muss zumindest bei Start und Landung sicher verstaut sein.

Plätze hinter dem Notausgang

Vermeiden sollte man stets die Reihe vor dem Notausgang. Hier lässt sich die Rückenlehne nicht oder nur wenig verstellen. Manchmal ist diese Reihe auch besonders eng bestuhlt, da der Notausgang selbst ja mehr Platz benötigt.

Plätze hinter dem Vorgang zwischen Economy, Premium oder der Businessklasse

Besonders auf der Kurzstrecke ist zwischen den Kabinenklassen oftmals ein Vorhang. Je nach Flugzeugtyp ist der Sitzabstand zwischen Vorhang und Stuhlreihe hier etwas größer. Sollte diese Reihe frei sind, lohnt sich das Ausprobieren. Ein paar Zentimeter mehr sind durchaus drin.

Den Mittelplatz frei lassen

Zu zweit unterwegs? Manchmal klappt ein alter Trick. Sollte eine Sitzplatzreservierung möglich sein oder der online Check-in genutzt werden können, empfiehlt es sich in einer Dreierreihe den Mitteplatz frei zu lassen. So sitzt einer am Fenster, der andere am Gang. Freiwillig wird diesen Mittelplatz niemand wählen. Sollte der Platz doch belegt werden (z.B. in der Hochsaison) so  wird der in der Mitte Sitzende sicherlich freiwillig tauschen. Zumindest ein Versuch ist es Wert und wer nicht wagt, kann nicht gewinnen.

Spät einsteigen kann sich lohnen

Spät einzusteigen kann ein Vorteil sein, bitte nicht mit spätem Einchecken verwechseln, dann bleibt man nämlich im Falle einer Überbuchung auch gerne mal stehen.

Wer sich hingegen beim Boarding Zeit lässt und spät in die Maschine einsteigt, hat schon beim Betreten der Maschine einen guten Überblick wo es noch freie Plätze gibt und ob sich lohnt, sich nach dem Start umzusetzen.

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Copyright © 1998-2018 Yakee travel