Hotline: +49 7247 9548-0 info@yakee.de
  • Yakee travel
  • Aschewolke Vulkan Bali nach kleiner Eruption und Tremor
Details

Aschewolke Vulkan Bali nach kleiner Eruption und Tremor

21.11.2017 12:08
von Administrator
(Kommentare: 0)

Bali Vulkan Mount Agung Aschewolke nach Eruption

Aschewolke Bali Agung
Bali Vulkan

Kaum ist der Vulkan Mount Agung aus den Schlagzeilen, macht er wieder von sich reden.

Am 21. November 2017 um 17 Uhr Ortszeit, kam es zu einer sogenannten kalten (phreatischen) Eruption (ohne Magma) und es zeigte sich im Anschluss eine Wolke über dem Vulkan, die windbedingt in Richtung Osten / Südosten der Insel wandert. Im Süden der Insel befindet sich auch der Flughafen Denpasar / Bali.

Kalte Eruptionen werden durch explodierenden Dampf verursacht, wenn Magma, heiße Lava, Tephra oder Glutlawinen das Grundwasser erhitzen.

Der Mount Agung hat in den letzten Monaten immer wieder für Aufsehen gesorgt, nun ist am Donnerstag Nachmittag tatsächlich eine Eruption erfolgt. Eine dunkle Wolke zeigte sich um 17:05 Uhr Ortszeit. Die Bevölkerung wurde zur Ruhe aufgerufen, es brach keine Panik auf. Der Evakuierungsradius beträgt max. 6 km. Die Aschewolke stieg bis in eine Höhe von 700 Metern auf (Quelle: The Energy and Mineral Resources Ministry's Volcanology and Geological Hazard Mitigation Center (PVMBG)).

Es ist keine Magma ausgetreten!

Aktuell ist der Mount Agung noch immer aktiv! Letzten Monat erst wurde der Evakuierungsradius vom höchsten Level auf den 3. höchsten Level zurück gesetzt, da die Aktivität des Vulkans stetig zurück gegangen ist.

Alle Reisen nach und auf Bali können derzeit (bis auf die evakuierten Gebiete) uneingeschränkt stattfinden. Auch der Flugverkehr ist bisher nicht betroffen. Es besteht kein Grund zur Panik!

 


Zurück

Einen Kommentar schreiben
Copyright © 1998-2017 Yakee travel